Der fortwährende Einsatz von Guarda Medical für die Sicherheit der Patienten und die Qualität der medizinischen Dienstleistungen zielt darauf ab, eine breite Palette von Tests und Überprüfungsverfahren anzubieten. Dies soll sicherstellen, dass der Sterilisationsprozess höchst effektiv ist und die medizinischen Geräte vollständig sicher für den Einsatz in jedem klinischen Kontext sind. Dank unserer Hingabe an die Technologie arbeiten wir unermüdlich daran, zuverlässige und innovative Lösungen bereitzustellen, die den anspruchsvollsten Anforderungen im Gesundheitswesen gerecht werden.

Die Validierung des Sterilisationsprozesses von medizinischen Geräten (Sterilisatoren, Thermodesinfektoren, Wärmesiegler und Sterilbarrieresysteme) ist eine jährliche oder halbjährliche Aktivität, um sicherzustellen, dass die für die Sterilisation verwendeten Geräte in der Lage sind, zuverlässige und wiederholbare Ergebnisse über die Zeit zu liefern. Sie müssen den Standards für Reinigung und Sterilisation entsprechen, die durch geltende Vorschriften vorgeschrieben sind.

Dieser Prozess umfasst eine Reihe von Tests und Kontrollen, darunter die physikalische und mikrobiologische Qualifizierung der Ausrüstung der Sterilisationszentrale, die Analyse der Dampf- und Wasserqualität, die Überprüfung der Funktionalität und Kalibrierung der Kontrollinstrumente, die Analyse von Chemikalien- und Proteinrückständen und die Überprüfung der Sterilität von Medizinprodukten.

Der von uns angebotene SERVICE ZUR VALIDIERUNG VON STERILISATIONSGERÄTEN beinhaltet Folgendes:

  • Steckbeckenspülgeräte: UNI EN 15883-3
  • Reinigungsgeräte für Endoskope: UNI EN 15883-4
  • Reinigungsgeräte für Instrumente: UNI EN 15883-1-2-5
  • Verpackung: UNI EN 11607-1-2 und 868
  • Dampfsterilisatoren: UNI EN 285 und UNI EN 17665